9. Mai 2019

 

 

 

 

 

 

…..neue Reifen braucht das Land 

    Nein, das sind nicht meine :-)

 

 

 

 

 

Ein kleines Wunder - wächst überall :-)

 

 

 

 

 

Seegrund

 

                                                    23. April 2019

 

 

 

Zugspitze (rechts) und Wettersteinkamm

 

 

 

 

 

 

Amsel

 

 

 

 

 

Amsel

 

 

 

 

 

Magnolien

    

 

 

 

 

 

Frühling - die schönste Jahreszeit (für mich)

 

 

 

 

Maierhof, hier sind die Gästezimmer - ebenfalls sehr schön.

 

 

 

 

 

Innenhof

 

 

 

 

 

 

 

Storchennest mit Storch oder

Flieger unter sich :-)

 

 

Nein, nicht die Karibik sondern die Kloster-

Gärtnerei und im Hintergrund (links der Mitte)

die Benediktenwand

 

 

 

 

 

 

 

Das beeindruckende Chorgestühl

 

 

 

 

 

 

 

Das Innere der Basilika.

 

Die Uhr erinnert an die eigene Vergänglichkeit.

 

 

 

 

 

Der Innenhof des Klosters, sehr schön angelegt

                                          Karwoche  15.4.2019

 

1 Woche in Benediktbeuren, unheimlich erholsam und

wirklich sehr schön. Das Fastenprogramm nach Hildegard von Bingen war sehr lecker, war ja nur 1 Woche :-)

 

Kloster Buron/Benediktbeuern ist sehr wahrscheinlich bereits 725/728 von Karl Martell während zweier Feldzüge nach Bayern als weltlicher Stützpunkt und als Wach- und Kontrollstation vor dem Kesselberg an taktisch günstiger Stelle gegründet worden. Das im 8. Jahrhundert in Kochel am See begründete Frauenkloster verlegte nach Zerstörung durch die Ungarn 908 (spätestens 955) in das Kloster Benediktbeuern, wo es bis ins 14. Jahrhundert seinen Sitz auf der Nordseite des Männerklosters hatte. Daher rührt auch der doppelte Abtstab (Abt und Äbtissin) im Wappen des Klosters Benediktbeuern. Im Jahr 955 wurde das Kloster Benediktbeuern jedoch durch die Ungarn zerstört. Im dreißigjährigen Krieg wurde das Gymnasium aufgelöst, allerdings bereits 1689 mit sprachlichen, musischen, mathematischen und botanischen Schwerpunkten wiedereröffnet. 1679 wurde die heutige barocke Form der Klosteranlage geschaffen und ab 1672 die Klosterkirche St. Benedikt neu gebaut. 1700 beschreibt P. Karl Meichelbeck (1669–1734) erstmals das sogenannte Kochelsee-Wunder, die Rettung des Klosters im Spanischen Erbfolgekrieg am 28. Januar 1704.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass Biber solch starke Bäume umlegen können habe

ich nicht geglaubt - Wahnsinn

 

 

 

 

 

 

 

Lungenkraut

 

 

                                            15. April 2019

 

 

 

Die nächsten 3 Bilder kommen von meinem

Sohn (danke).


Aufgenommen in der Pupplinger Au an der Isar (zwischen Icking und Wolfratshausen)

 

 

 

 

 

Die Biergärten sind schon vorbereitet,

es ist aber noch zu kalt  um draußen zu sitzen.


Glühwein geht aber gut :-)

  

  

 

 

 

 

 

 

Der Frühling hat seinen ganz eigenen Zauber.

Das Leben beginnt wieder.

 

Ich gebe zu: Ich bin Frühlings Fan

 

 

 

 

 

ist doch herrlich :-)

 

                                                 April 2019

 

 

jetzt geht es richtig los - jetzt kommen
die Knospen und Blüten

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

Solange die Stühle draußen sind, gibt´s

drinnen "standing ovations"

 

 

 

 

 

 

Es wird langsam Frühling

 

 

 

 

Kaum kommen ein paar weniger kalte Tage,

schon tauchen sie wieder auf - Mücken.

 

Nein, ich mag sie nicht :-(

                                               

                                           März 2019

 

 

Bewachsener Zweig

 

 

 

 

 

… ich möchte nicht tauschen :-(

 

 

 

 

Das ist schon eine ganz schön große Eisfläche, 

im Hintergrund rechts die Möwe von Bild 3

 

 

 

 

 

 

Möwe als "Eisläufer" :-)

 

 

      

 

 

                                                  18. Febr. 2019

 

 

Wunderbares Wetter, aber nachts sehr kalt!

 

Da haben wir doch tatsächlich eine dünne Eisschicht

auf dem See - gibt´s nicht so oft

 

 

 

 

   

 

 

 

 

Ein kleiner Eiszapfen, vielleicht wächst er

ja noch :-)

 

                                                 5. Febr. 2019

 

 

 

Herrliches Winterwetter

 

                                                 29.Jan. 2019

 

 

 

Es geht wieder los mit Neuschnee, ist aber

nicht so viel.

 

Jetzt haben wir uns schon daran gewöhnt - so

schnell geht das :-)

 

 

                                                 26. Jan. 2019

 

 

Entdeckt während eines Spaziergangs nach Leonie.

 

Zeitnah, wie schließt man ein Tor zeitnah?

Entweder gleich oder gar nicht - egal  :-)

 

                                                         17. Jan. 2019

 

 

 

 

..... es gibt Arbeit - schaufeln ist die Devise des Tages.

Genützt hat es nicht so viel, das war ein längerer Job.

 

  

Sieht nicht nach sehr viel aus, aber mir hat´s gereicht.

 

 

 

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich den Winter nicht mag?

 

Alte Herren mögen es nun mal warm und trocken :-)

 

 

 

                                               16. Jan. 2019

 

 

Schnee, viel Schnee, sehr viel Schnee!

 

Wir sind allerdings nicht so schlecht dran wie Regionen südlich von uns, da gab es ein Schnee-Chaos

 

 

 

                                                        9. Jan. 2019

 

 

Kalt ist es geworden, immer noch Winter

                                                   Jan. 2019

 

 

 

Ich wünsche allen Besuchern dieser Seite ein

friedliches, gesundes, gesegnetes und glückliches

Neues Jahr 2019.

 

Schauen wir mal was das Jahr so bringen wird :-)

 

 

Für Bilder des vergangenen Jahres clicken Sie

bitte auf Archiv 2018, oder anderes entsprechendes Jahr