11. Etappe Lechbruck - Stötten

Selten haben wir so viele "Kälberboxen" wie auf dieser Teilstrecke gesehen.

Jetzt gehts aufwärts Richtung Auerberg, sogar die Römer waren schon da oben.

St. Georg auf dem Auerberg ist schon in Sicht. Die Kirche stammt in seinem Ursprung wohl aus der Romanischen Zeit.

Kaiser Tiberius unterhielt hier eine Militärstation - die Römer hatten hier freie Sicht auf´s Geschehen.

St. Georg ist eine, mehrfach umgebaute romanísche Kirche.

Übrigens, die ersten Siedlungsspuren auf dem Auerberg stammen aus der Jungsteinzeit.

Eine solche Empore sieht man selten.

...jetzt geht es Richtung Stötten, dem Tagesziel.

Schöne Waldwege führen nach Stötten.

St. Peter und Paul in Stötten  wurde wahrscheinlich im 12. Jh. gegründet und vom Wessobrunner Künstler

Johann Schmuzer mit einer sehenswerten Stuckdecke verziert.

Maria Selbdritt = Hl. Anna (Mutter Mariens) und Maria und Jesus.

Diese Art der Darstellung war im Mittelalter sehr beliebt und verbreitet.

12. Etappe Stötten - Marktoberdorf

Eine wunderschöne, schattige Alle führt den letzten Teil der Strecke direkt nach Marktoberdorf

Marktoberdorf, St. Martin Kirche

Hochaltar errichtet 1747 von Josef Stapf, Seitenaltäre von 1735 von Dominikus Bergmüller,

Stuck vom Wessobrunner Abraham Bader

13. Etappe Marktoberdorf - Oberthingau

Geisenried St. Alban

Auf dem Weg nach Oberthingau - diesmal eine sehr, sehr kurze Etappe.

Auch am Jakobsweg kann das Wetter mal sehr mäßig werde, obwohl wir bis zu diesem

Zeitpunkt immer Glück hatten.

St. Stephan in Oberthingau

14. Etappe Oberthingau - Betzenried

Die Waldkapelle im Kemptener Wald 

Kunstwerke am Weg

Der Dengelstein im Kemptener Wald, ein Riesen-Findling

Gibt´s was zum futtern??????

14. Etappe Betzenried -Kempten - Mariaberg

Kempten ist erreicht, hier die St. Mang Kirche.

Basilika St. Lorenz

 

725 kamen der Hl. Magnus und sein Begleiter Theodor nach Kempten, in die Stadt, die ihre Geschichte bis in das erste Jahrhundert vor Christus dokumentieren kann.

1652 begann der Bau der Basilika auf historischen Fundamenten.

Auf dem Weg nach Mariaberg, unser heutiges Ziel. Geht ab Kempten ganz schön steil hinauf.

Mariaberg als Etappenziel ist erreicht - übrigens gibt es gleich neben der Kirche einen

kleinen Biergarten mit Gasthof.

15. Etappe Mariaberg - Buchenberg

Buchenberg, St Magnus

Festlicher Blumenschmuck. Die Kirche war wunderschön geschmückt.

16. Etappe Buchenberg - Weitnau

Nach Buchenberg geht es sofort rechts weg in den Wald Richtung Rechtis.

Jetzt geht es immer bergauuf, erst nach Rechtis und dann zur Sonneck Grathöhe.

......letzte Steigung zum Sonneck Grat

Die Sonneck Hütte ist in Sicht. Ab hier geht es meist abwärts nach Weitnau.

Weitnau ist in Sicht und unser heutiges Etappenziel damit erreicht.